Aktive elektronische Dokumente in by Stephan Wilczek

By Stephan Wilczek

Show description

Read Online or Download Aktive elektronische Dokumente in Telekooperationsumgebungen: Konzept und Einsatzmöglichkeiten am Beispiel elektronischer Patientenakten PDF

Similar german_3 books

Gewerbesteuer : Gestaltungsberatung in der Praxis

Die Gewerbesteuer trägt maßgeblich zur Finanzierung der Gemeinden bei und wird erhoben auf Grundlage der objektiven Ertragskraft eines Gewerbebetriebes. Unternehmer haben damit ein starkes wirtschaftliches Interesse an einer steueroptimalen Beratung. Das Werk berücksichtigt vollständig die Reformen des Gewerbesteuerrechts auf Grundlage der Unternehmensteuerreform 2008.

Deutsches Soldatenjahrbuch 1973

The German infantrymen yearbook/calender for 1973. comprises many black & white pictures, plus a few in colour. a pleasant article on German Naval air ships of WW1

Survivalguide Schreiben: Ein Schreibcoaching fürs Studium Bachelor-, Master- und andere Abschlussarbeiten Vom Schreibmuffel zum Schreibfan!

Das Schreiben von wissenschaftlichen Texten geht den einen leicht von der Hand, doch für viele andere ist es eher ein Fluch und sie haben Angst, an der Abschlussarbeit zu scheitern. An diese Studierende wendet sich das Buch von Gabriele Bensberg und beginnt gleich mit einer verblüffenden Erkenntnis: Viele sagen “Ich kann nicht schreiben” – und tun es doch ständig: through fb, Twitter, in Blogs oder in step with SMS.

Extra info for Aktive elektronische Dokumente in Telekooperationsumgebungen: Konzept und Einsatzmöglichkeiten am Beispiel elektronischer Patientenakten

Example text

Die Anreicherung von Daten mit Kontextinformation aus der Zeit der Datengenerierung lassen eine leichtere und sicherere Interpretation der Daten für spätere Nutzer zu, aktuelle Kontextinformationen aus der Umgebung des Benutzers können für die Unterstützung der Arbeit des Benutzers herangezogen und auf verschiedene Arten genutzt werden. Das Konzept Kontext ist allerdings extrem schwer zu fassen und bedarf einer ausführlichen Diskussion. Eng verbunden mit dem Konzept Kontext ist auch das Konzept Ontologie, das eine Grundlage für die Repräsentation von Information und, je nach Interpretation des Begriffes, Wissen darstellt.

Edmonson und Meech geben das Beispiel eines Piloten, der, abhängig vom jeweiligen Kontext (Start, Landung, normaler Flug, Turbulenzen) aus hunderten von Datenquellen in Form von Anzeigeinstrumenten nur wenige Daten zu Informationen transformiert. 32 Grundlagen Um die Kosten der Kommunikation zu reduzieren, sollten sich Sender und Empfänger bei den übertragenen Begriffen und der Beschreibung des Kontextes auf ein gemeinsames Vokabular bzw. eine gemeinsame Ontologie einigen. Ansonsten bedarf es einer weiteren Kommunikationsebene, auf der die Bedeutung der benutzten Begriffe definiert wird, wobei diese Definition möglicherweise rekursiv eine weitere Kommunikationsebene voraussetzt.

Im Hinblick auf Inkonsistenzen, untersuchen. Bei Modellen auf Basis von OWL Full kann dies aufgrund der Sprachmächtigkeit nicht garantiert werden (Horridge 2004). 4 Weitere Ansätze und Zusammenfassung Neben den vorgestellten Sprachen gibt es weitere Modellierungssprachen, die aufgrund ihrer Verbreitung (Topic Maps) bzw.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 3 votes