Angewandte Gestalttheorie in Psychotherapie und by Hans-Jürgen Walter

By Hans-Jürgen Walter

Der jüngste Beitrag in diesem Band (XIV) ist 1995, der älteste (I) 1975 entstan­ den. Sie wurden wie alle anderen Beiträge jeweils aus einem äußeren Anlaß ver­ faßt, von dem mir die Forderung auszugehen schien, Stellung zu nehmen. Es ist mir versagt geblieben- ich drücke es so (bedauernd) aus, weil der noch (sehr) junge Mensch in mir sich das anders gedacht hat-, die Welt mit einer ganz neuen, mit ei­ nem Schlag alle Ungereimtheiten überwindenden Idee zu beglücken. Das Rad struggle schon erfunden. Und die Gestalttheorie auch. Seit ich ihr am von dem Max WERT­ REIMER-Schüler Edwin RAUSCH geleiteten Psychologischen Institut der GOE­ THE-Universität in Frankfurt begegnet conflict - nach einem Studienbeginn an der PHILIPPS-Universität in Marburg, wo seinerzeit Statistik alles und die Vorlesung über Persönlichkeitstheorien eine Stunde fiir Witze über FREUD war-, konnte ich mich nur noch als Werkzeug verstehen, als ein Sprachrohr, das dazu dient, gute Gedanken, angemessene Forschungsmethoden und fiir die Praxis wichtige For­ schungsergebnisse in Erinnerung zu rufen. Die Gestalttheorie ist ein Beispiel dafiir, wie rasch Vernünftiges in Vergessen­ heit geraten (oder: verdrängt werden?) kann. Daß ihr immer mal wieder die Ehre angetan wird, in wahrnehmungspsychologischen Vorlesungen erwähnt zu werden, ändert leider nichts daran. Sie eignet sich nämlich so gar nicht als Lieferant von Faktenwissen fiir Prüfungen.

Show description

Read or Download Angewandte Gestalttheorie in Psychotherapie und Psychohygiene PDF

Similar german_9 books

Geschichte der Homöopathie

NEUER textual content! !! Nachdruck eines lange vergriffenen Klassikers! Auf höchst spannende und interessante Weise zeigt Tischners bedeutendes Werk, das im unique 1939 erschienen ist, die Entwicklung der Homöopathie im Zusammenhang mit anderen Strömungen, vor allem der Schulmedizin. Die mangelnde Anerkennung der homöopathischen Lehre machte es notwendig, die berechtigten Ansprüche der Homöopathie vom geschichtlichen Standpunkt aus hervorzuheben und sich mit den gegnerischen Ansichten ausführlich auseinanderzusetzen.

Effekte inter-organisationaler Balanced Scorecards: Automobile Hersteller-Zuliefererbeziehungen im internationalen Vergleich

Automobilhersteller konzentrieren sich zunehmend auf ihre Kernkompetenzen und verlagern Wertschöpfung auf die Zulieferer, deren Bedeutung für den Erfolg der gesamten Wertschöpfungskette damit steigt. Nils Asmussen untersucht erstmals empirisch den Einfluss von inter-organisationalen Balanced Scorecards auf die Qualität der Hersteller-Zuliefererbeziehung und auf die Leistung der Zulieferer in Deutschland und den united states.

Motivieren, Delegieren, Kritisieren: Die Erfolgsfaktoren der Führungskraft

Seit mehr als fünfzehn Jahren begleitet unser Berater- und Trainerteam F- rungskräfte aus Wirtschaft, Politik, Schule und Verwaltung. Während dieser Zeit beobachten wir mit Unbehagen, dass die Fachliteratur gleichsam exp- diert ist. Der Leser dürstet scheinbar nach nützlichen Orientierungspunkten und droht in der Informationsflut zu ertrinken.

Additional info for Angewandte Gestalttheorie in Psychotherapie und Psychohygiene

Example text

Dieses Defizit fUhrt dazu, daß der Schwitzende das Bedürfnis "Durst" empfindet, daß zugleich vor seinem geistigen Auge ein Bild dessen erscheint, was dieses Defizit beseitigen könnte - zum Beispiel ein Glas Wasser -, und daß er bevorzugt Dinge in seiner Umwelt wahrnimmt, mit denen er das Gleichgewicht wiederherstellen könnte. Im Erleben wird also- als Empfindung, Gedanke oder Wahrnehmung- genau das zur Gestalt, was zur Wiederherstellung des Gleichgewichts notwendig ist. Ist das Gleichgewicht dann wiederhergestellt, weil die "Lücke" im Organismus geschlossen wurde, verschwindet die Gestalt aus dem Erleben.

Mit dem ersten Blick läßt sich entdecken, daß mindestens C. G. JUNGs "Analytische Psychologie", Victor E. FRANKLs "Logotherapie" und etwa auch Anschauungen Wilhelm REICHs durchaus mit dem gleichen Recht und ähnlichem Erfolg wie einige der im Abschnitt 5 erwähnten Ansätze auf ihre Beziehung zur Gestalttheorie hätten befragt werden können, aber auch jüngere amerikanische Ansätze wie die Ruth C. COHNs, Eric BERNEs, Albert ELLIS' oder George A. KELLYs, und sogar wie JANOVs "Urschrei" geartete "derniers cris", die Einleuchtendes mit ungereimtem oder abgestandenem Gedankengut mixen - und auch Erfolge zu haben scheinen; sie gehen meines Erachtens darauf zurück, daß diese wie die anderen genannten und insgesamt rationaler anmutenden Methoden Variablen verwirklichen, die, gleichgültig, welches Drumherum sich aufspreizt, für die therapeutische Beziehung - mit ROGERS gesagt: "nur ein spezieller Fall allgemeiner zwischenmenschlicher Beziehungen" -konstitutiv sind; ganz allgemein, knapp und vorläufig in gestalttheoretischer Terminologie formuliert sind dies Variablen, die sich, ebenso wie ihre gesetzmäßigen Verknüpfungen als Figur-Grund-Phänomene und als dynamische Gestaltkontinuen (ontologisch) subjektiver Natur verstehen und erklären lassen.

Möbelstücke werden so arrangiert, wie es der gegenwärtigen Erinnerung entspricht, und Mitspieler aus der Gruppe spielen die verschiedenen Rollen im Elternhaus jeweils so lange, bis dem PsychodramaLeiter oder dem Klienten selbst ein Rollentausch angebracht erscheint, der die Einfühlung des Klienten (Bewußtheit) in die andere Rolle, zum Beispiel die seiner Eltern, erhöht und zugleich die Verantwortung veranschaulicht, die er für seine persönliche Wahrnehmung des anderen hat- denn um keine andere geht es.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 41 votes